08.06.2015: 1. Platz beim Stadtradeln oder mit dem Regen um die Wette strahlen

Unter dem Motto „Radeln für ein gutes Klima“ organisiert der ADFC alljährlich die Aktion „Stadtradeln“, an der Einzelpersonen, aber auch Teams teilnehmen können. Dazu muss man sich nur anmelden und alle geradelten Kilometer online registrieren. Dies ließen wir uns nicht zweimal sagen und notierten fleißig unsere Distanzen.

So erstrampelten die 17 Seminarler im Zeitraum vom 1. bis zum 21. Mai stolze 6263 Kilometer, die einer CO2-Vermeidung von 901,9 kg entsprechen. Mit dieser Leistung erzielten wir in der Kategorie der Schulklassen den 1. Platz, der mit sage und schreibe 751,56€ dotiert war! Dementsprechend groß war die Freude der anwesenden Friedensfahrer, die leider nicht mit der Sonne um die Wette strahlen konnten. Dass die Preisverleihung auf dem Rathausvorplatz trotz strömenden Regens abgehalten wurde und alle Anwesenden im selben stehen gelassen und nicht ins schützende Rathausfoyer eingeladen wurden, lässt die Abschlussveranstaltung nicht im hellsten Licht erscheinen. Radfahren kann man doch auch wertschätzender promoten…

Für die Prämie bedanken wir uns ganz herzlich beim organisierenden ADFC und bei der Sparkasse Erlangen!

2344

Max Jacobs und Tjade Göken gewannen zudem noch die Wertung der Schüler mit den meisten individuell gefahrenen Kilometern (783 km bzw. 678 km) und wurden zusätzlich noch mit sehr schönen Sachpreisen und Einkaufsgutscheinen belohnt.

Die Moral, die für uns aus dieser Aktion hervorgeht, ist eindeutig: Anstrengung lohnt sich und wird honoriert! (Dies muss nicht zwangsläufig so direkt und konkret erkennbar sein wie in diesem Fall.) Wenn es außerdem für einen guten Zweck ist, kann es nur Gewinner geben.

So tragen wir neben einer wichtigen Finanzspritze – die sind im Radsport erlaubt – ein Lächeln im Gesicht und die Sonne im Herzen mit nach Hause und freuen uns auf die nächsten Ausfahrten.