Sponsorenparade: Von Muskeln, Zahlen und Malern

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei all unseren Freunden und Förderern bedanken. Ob sie nun für jedermann deutlich auf dem Trikot erkennbar oder uns still im Hintergrund unterstützen, ohne solchen Rückenwind könnten wir unsere Friedensfahrt nicht in dieser Form angehen.

Unbenannt1

Dass wir mit der SBK einen Unterstützer für uns gewinnen konnten, der sich stark für den Radsport einsetzt und als Gesundheitskasse sehr die Erhaltung der Gesundheit im Augenmerk hat, freut uns besonders. Interessiert folgten wir den Ausführungen von Herrn Wild, der uns die SBK vorstellte und für den Einen oder Anderen vielleicht sogar Perspektiven für die Zeit nach dem Abitur eröffnete. Ganz besonders möchten wir uns für die Geschenktasche mit äußerst nützlichen Utensilien für unsere Tour bedanken!

Unbenannt

Aus einer ganz anderen Perspektive betrachteten wir das Gesundheitswesen bei unserem Förderer, dem Physiotherapeuten Dominik Karl. Dass man an seiner Physis nicht nur vornüber gebeugt auf dem Rad, sondernd eher vorbeugend auch im toll ausgestatteten Trainingsraum bei Dominik arbeiten kann, war leicht am schweren Gerät zu erkennen.

Unbenannt3

Für die sanfteren Einheiten begibt man sich in den Behandlungsraum nebenan. Wie sehr sich bald so mancher Muskel nach den pflegenden Händen eines Physiotherapeuten sehnen wird? Wir werden es bald wissen.

Unbenannt4

Mit Malermeister Gehringer in Büchenbach haben wir einen Farbspezialisten für sämtliche Oberflächen auf unseren Trikots stehen. Den naheliegenden Gedanken, schnell noch unseren Rädern in blau-weiß-roten Teamfarben zu neuem Glanz zu verhelfen, wehrte er jedoch lächelnd ab.

Unbenannt5