Etappe 9: Roanne – Clermont-Ferrand: Französisches Baguette trifft fränkische Bratwurst

Nach einem formidablen Frühstück starteten wir die 9. Etappe von Roanne in der Bourgogne nach Clermont-Ferrand in der Auvergne. Nach 10 Minuten auf flachem Terrain waren wir am Fuße des „La Croix Trevingt“ angekommen. Gut vorbereitet durch unsere Kletterpartie in den Vogesen erklommen wir die 17 km lange Steigung mit durchschnittlich 5% im Handstreich.

20150722_153253

Kurz vor Saint-Priest-la-Prugne erreichten wir den höchsten Punkt der heutigen Etappe mit 1081m ü. NN. Unsere Mühen wurden prompt belohnt: es folgte eine rasante Abfahrt kurz vor der Grenze zur Auvergne.

IMG_6366

In Saint-Victor-Montvianieux erwartete uns unser bewährtes Betreuerteam, heute zahlenmäßig in Rekordstärke, da manch einem die Strapazen der letzten Tage auf Material und Körper geschlagen hatten. Auf unserem Buffettisch spiegelte sich eine kulinarische Besonderheit unserer Fahrt wieder: französisches Baguette trifft fränkische Dosenwurst.

IMG_6365

Frisch gestärkt und guter Dinge rollten wir alle über die ein oder andere Welle Richtung Clermont-Ferrand, immer im Blick die imposante Kulisse der Chaîne des Puys.

IMG_6362

Alle? Nein! Die erste Gruppe hatte den vereinbarten Verpflegungsort bereits passiert und beschloss, auch noch die letzten 40km mit der Kraft der Energieriegel aus den Rückentaschen der Trikots zu bewältigen.

IMG_6358

Inmitten dieser Bergkette befindet sich der Puy de Dôme, ein inaktiver 1465 hoher Vulkan, der zudem das Wahrzeichen der Auvergne ist.

In Clermont-Ferrand angekommen stürmte die Gruppe, die das Mittagessen verpasst hatte, den ersten Dönerladen. Hunger ist der beste Koch…

IMG_6359

Erschöpft aber glücklich erreichten wir alle unser Etappenziel am Fuße des Puy de Dôme. Mensch und Material freuen sich nun auf den zweiten Ruhetag.